Masken statt Autos – Produzent von Elektroautos wird zur größten Maskenfabrik weltweit

Aktualisiert: 25. Apr 2020

In nur zwei Wochen zum Spezialist für Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel

Der chinesische Automobil- und Technologiekonzern BYD hat sich innerhalb von 2 Wochen zum größten Produzenten von Gesichtsmasken gewandelt. BYD produziert pro Tag 300.000 Flaschen Desinfektionsmittel und fünf Millionen Gesichtsmasken.

Unternehmen müssen dem Coronavirus mit Flexibilität entgegentreten


Das Coronavirus hat eine weltweite Krise ausgelöst und produziert täglich neue Schlagzeilen. Eine bisher noch nie dagewesen weltweite Pandemie kreiert Situationen, die sich die Menschheit vor ein paar Monaten nicht hätte vorstellen können. Diese Situation erfordert von allen Menschen ein Umdenken und Flexibilität. Diese Flexibilität wird nun für Unternehmen wichtig um ihren Beitrag für die Gesellschaft zu leisten und auch um das eigene wirtschaftliche Überleben zu sichern. Deshalb hat der chinesische Autoproduzent und Technologiekonzern BYD seine Produktion nun umgestellt und sich auf Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel spezialisiert.


Fünf Millionen Gesichtsmasken pro Tag


Dank dieser unglaublichen Geschwindigkeit, die das Unternehmen an den Tag gelegt hat, ist BYD innerhalb kürzester Zeit zur größten Gesichtsmaskenfabrik weltweit aufgestiegen. BYD produziert täglich knapp 5 Millionen Gesichtsmasken und zusätzlich knapp 300.000 Flaschen mit Desinfektionsmittel. Es darf erwartet werden, dass andere Unternehmen eine ähnliche Produktionsflexibilität zeigen werden.


Im Januar hat das Unternehmen beschlossen sich auf Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel zu spezialisieren und hat deshalb ein Expertenteam von knapp 3000 Ingenieuren angeheuert. Laut Aussagen von BYD hat man dann innerhalb von zwei Wochen die Rahmenbedingungen für die Produktion geschaffen.


Innerhalb kürzester Zeit wurde an der Entwicklung von Desinfektionsmittel gearbeitet und konnte nach einer Woche bereits an medizinisches Personal versendet werden. Die staubfreien Räume waren dank der Smartphone-Produktion bereits vorhanden und konnten für die Herstellung der Gesichtsmasken verwendet werden. Eine Maschine die eine hochqualitative Gesichtsmaske herstellt hat laut BYD knapp 1300 Einzelteile, welche zu 90 Prozent von BYD selbst produziert wurden. Pro Tag produziert das Unternehmen knapp 12 dieser Maschinen.


Quelle & Recherche: Technikneuheiten.com


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Banner Social Booster.jpg

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Folgen Sie uns

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Weißes Xing
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • Tumblr - Weiß, Kreis,
  • Tick Tack

Sprechen Sie uns an

Original on Transparent.png

Ihr Ansprechpartner

Hans-Jürgen Göbel

info[@]eTech-Marketing.de

Tel: +49 (0) 6073 744 6406

64832 Babenhausen

Deutschland

©2020 eTech-Marketing.de | design & property of Arogis® Group - Industrial Solutions